INGENIEURBÜRO BÜCHER

Softwaregestützte Führung KFZ-Betriebe

.

.

.

Betriebsberatung für KFZ-Betriebe

In den letzten Jahrzehnten haben sich die die Arbeitsabläufe in der KFZ-Branche massiv verändert: Durch den Einfluss immer leistungsfähigerer Informationstechnik wurden die meisten Prozesse radikal beschleunigt und vereinfacht. Auf der anderen Seite sorgen immer neue rechtliche Vorschriften, Schnittstellen und Anforderungprofile für steigende Komplexität. Dazu kommt das Erscheinen immer neuer "Player" im Werkstatt- und Schadensmarkt, das vielfältiges Angebot an Werkstattkonzepten und Versicherungspartnern.


Das Ingenierbüro Bücher ist mit seiner über 30jährigen Tätigkeit ein Pionier der softwaregestützten Führung von KFZ-Betrieben. In dieser Zeit hat sich ein großer Schatz an Know-How für die Lösung vielfältiger Aufgaben im KFZ-Bereich gesammelt.

Aufgrund der Komplexität und der Vielzahl von Aufgabenfeldern ist ein Betriebsführer heute selten ohne Unterstützung in der Lage eine ausreichende Compliance (Regeltreue) zu entwickeln. Wir wissen worauf es ankommt und können Ihnen eine individuelle Beratung liefern. 


.

Das Dealer-Management-System SFK.net

Im Rahmen der Betriebsberatung und der Wartung von technischen Anlagen war Fred Bücher über die Jahre viel in den Werkstätten unterwegs, erlebte täglich den Alltag in den Betrieben und konnte auf Basis seiner Beobachtungen und des engen Kundenkontakts das Dealer-Management-System (DMS) SFK.net entwickeln, das neben der Beratung einen wichtigen Anteil an der Führung und Unterstützung der KFZ-Betriebe innehat.

Was brauchen die Betriebe? Das ist seit 30 Jahren die Frage, nach der programmiert wird. Deshalb bildet die Software den natürlichen Arbeitsablauf eines KFZ-Betriebs ab und ist in der Lage, sich an Unterschiede in der Handhabung anzupassen. Denn wir schätzen die Anregungen unserer Kunden sehr, verstehen uns als abhängig von ihrer Rückmeldung und achten darauf, alles zu prüfen, das Gute für alle zu behalten und bereitzustellen.


Angefangen in Autohäusern mit dem Schwerpunkt auf Mechanik, hat sich der Leistungsumfang unserer Beratung und Software immer mehr ausgeweitet, sodass heute auch viele andere Sparten der KFZ-Branche von unserer Unterstützung profitieren. Es arbeiten neben (überwiegend freien) KFZ-Werkstätten, Autohändlern und -häusern, auch Reifendienste, Lackierereien und Fahrzeugbauer, Smart-Repairbetriebe und Dellentechniker, Abschleppdienste, Mietwerkstätten, Sattlereien und weitere Betriebsarten mit unserer Software. Dabei sind alle Betriebsgrößen vertreten: Von kleinen Werkstätten und spezialisierten Firmen bis hin zu großen Betrieben mit mehreren Abteilungen und oder Standorten, die verschiedene Arbeitsbereiche am Automobil unter einem Dach vereinen.


Gerade in Zeiten der Digitalisierung wird deutlich, dass eine Software nicht als Insellösung brauchbar ist. Deshalb stellen wir mit SFK.net möglichst viele Schnittstellen bereit und sorgen so dafür, dass mit wenigen Klicks alle benötigten Informationen erreicht und eingebunden werden können. Dazu bieten wir zum Beispiel eine enge Anbindung an Kalkulationsprogramme, Schnittstellen zu allen gängigen Teileinformationssystemen und ASA-Network an, um die Digitalisierung und Automatisierung im Betrieb voranzutreiben. Die Beauftragung von Versicherungen z.B. über DAT myclaim und Innovation SOOM ist ebenfalls gut ausgebaut. Unter anderem können gesteuerte Schäden für HUK-Select-Partner in Verbindung mit DAT myclaim verarbeitet werden, außerdem ist die komplette Integration des HUK-Autoservice für entsprechende Partner-Betriebe möglich.

Inzwischen geht die Software über den Umfang eines Dealer-Management-Systems hinaus und kann als Prozess-Management-System bezeichnet werden, denn durch die Neuentwicklungen kann der Betrieb von vorne bis hinten in seinen Prozessen unterstützt, gelenkt und kontrolliert werden. (Werkstattauftragssteuerung im operativen Bereich, AdeltaFinanz und FibuExport, Controlling, Kennzahlen, Betriebsvergleich, usw.) 


Die nachfolgenden Werkstatt-Module sind in SFK.net enthalten und werden als Gesamtpaket zur Verfügung gestellt. Aufgrund des erhöhten Beratungs- und Schulungsaufwand für den Autohandel und Abschleppdienst sind diese Module ausgegliedert und können optional beauftragt werden. Wenn benötigt und gewünscht können die Anwendungen sfk.mobile und sfk.cloud als Erweiterungen zu SFK.net genutzt werden. 

Die Werkstatt-Module des DMS SFK.net

Eine detailliertere Beschreibung der einzelnen Module und Schnittstellen folgt in Kürze.

Optionale Module

.

SFK.mobile

SFK.mobile umfasst Dienste, die im lokalen Netzwerk zur Mobilisierung der Arbeitsschritte eingesetzt werden können. 

So ermöglicht die Applikation das Zuweisen von Arbeiten an das produktive Personal, das Stempeln der Mitarbeiter mit dem (eigenen) Smartphone oder Tablet, sowie das Schießen und Verwalten von Fotos zu Aufträgen im SFK.


Einen kurze Darstellung und Erläuterung von verschiedenen Funktionen finden Sie in den nachfolgenden Bildergalerien. 

Stempeln über ein mobiles Gerät

Zuweisung von Arbeiten an das Personal

Fotos schießen und in den Auftrag importieren

.

SFK.cloud

In Kooperation mit der Firma J.Bücher wird nun das Arbeiten außerhalb des Betriebsnetzwerks im Rahmen von SFK.net möglich. Dabei übernimmt der Internet-Dienst SFK.cloud die Echtzeit-Übermittlung der unterwegs erfassten Auftrags- und Kundendaten ins SFK.net. So ist es möglich, dass z.B. ein oder mehrere Mitarbeiter auswärts arbeiten und die erfassten Daten im SFK.net für die Zentrale sofort sichtbar werden. Sie können also überall arbeiten, vorausgesetzt es gibt dort Internetempfang. 


Für Dellentechniker gibt es spezielle Funktionen in SFK.cloud, wie z.B. eine grafische Hagelschadenerfassung. 

Mehr dazu unter: https://sfk.cloud/info

.

Über uns

Das Ingenieurbüro Bücher wurde vor 30 Jahren von Dipl.-Ing. Fred Bücher gegründet. Die erste Software für KFZ-Werkstätten entwickelte er damals auf einem Atari 800 Computer für einen Daihatsu-Betrieb in Essen. Als es sich unter den anderen Betrieben herumsprach, dass es eine Software gibt, verbreitete es sich vor allem im Ruhrgebiet und Kölner Raum.

So erstellte Fred die erste Version für MS-DOS SFK-KFZ.net, die Jahre später durch die Windows-Version SFK.net abgelöst wurde. 

Da er zusätzlich einen EDV-Service führte, war er täglich in den Betrieben vor Ort, um sie zu unterstützen und zu beraten.  


Mit der Kundenanzahl stieg auch die der Mitarbeiter, wobei vor allem Familienangehörige, die zwischen Kabeln und Computern, Werkstätten und Autohäusern aufgewachsen sind, Freude und Interesse an dieser Tätigkeit fanden. Die meisten wählten eine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsenwicklung mit gleichzeitigem Studium Wirtschaftsinformatik.
Inzwischen ist unser familiengeführtes Unternehmen deutschlandweit tätig und verfügt über die Erfahrung aus 30jähriger Tätigkeit im KFZ-Bereich, welche an das junge Fachinformatiker-/Ingenieursteam weitergegeben wird. 

.

.

Hier arbeiten wir